Neurofeedback

Beim Neurofeedback Training werden Messelektroden außen am Kopf angebracht. Durch das Messen der Gehirnaktivitäten wird ein EEG (Elektroenzephalogramm) abgeleitet. Der Patient selbst spürt von der EEG-Aufnahme nichts. Das EEG misst alle relevanten Hirnströme und leitet sie an einen Computer weiter. Ein spezielles Computerprogramm teilt die Hirnströme in Frequenzbereiche auf und unterzieht sie einer Analyse. Alle wichtigen Daten werden in Echtzeit (mit nur 30 Millisekunden Verzögerung) und 50 mal pro Sekunde gemessen.

Die gemessenen Hirnströme werden in einer einfachen Form als visuelles oder auditives Feedback an den Patienten vermittelt. Dabei kann eingestellt werden, welche Hirnströme gefördert werden und welche reduziert werden.